Flötenkinder

Wenn das Kind erst einmal herausgefunden hat, mit welchem Fingern es welches Loch sauber abdecken soll, es einfache Notation zu lesen beginnt, gängige Rhythmuspattern erkennt und das saubere Anblasen beherrscht, ist es nur noch ein kleiner Schritt zu den ersten einfachen Melodien.

Dabei wird in jeder Stunde auf auf spielerisch - musikalische Weise an die Instrumentaltechnik herangeführt, sowie Grundbegriffe der allgemeinen Musiklehre erläutert um die Voraussetzung für ein künstlerisches Blockflötenspiel zu schaffen. Anhand von Liedern, Spielen und kleinen Musikstücke werden Haltung, Atmung, Tonbildung, Fingertecknik, die Technik des Richtigen Übens und nicht zu letzt zum Instrument Blockflöte selbst und seiner Pflege erlernt, um das musikalischer Erleben des Kindes zu wecken und fördern.

Durch kleine Gruppen rückt das miteinander musizieren in den Vordergrund und die Kinder erfahren, welchen Spaß das gemeinsame musizieren machen kann. Das aufeinander eingehen und im wahrsten Sinne des Wortes aufeinander hören, stärkt zudem die soziale Kompetenz des Kindes, denn zusammen Musik machen stärkt das Gemeinschaftsgefühl und macht Spaß!
Ein weiterer Vorteil des Gruppenunterricht bietet der musikalische Aspekt die Mehrstimmigkeit einzuführen und auszuprobieren.

Das Arbeitstempo orientiert sich somit immer an der Beschaffenheit der Gruppe und an die einzelnen Persönlichkeiten der Kinder, so dass dem gemeinsame Lernen und das Eingehen jeden einzelnen Kindes gegeben ist.